Praxishistorie

137 Jahre zahnärztliche Tradition

Blicken Sie mit uns zurück in die mehr als 135 jährige Praxishistorie und entdecken Sie, wie die Praxis sich über diese Zeit gewandelt hat.

1878 Paul Ley

Paul Ley (1846-1938) lässt sich nach Ausbildung am Zahnärztlichen Institut in Berlin in Soest als Zahnarzt nieder. 1880 ist er Mitbegründer des Vereins Deutscher Zahnkünstler. Seine Tochter Hedwig wird Bildhauerin, beide Söhne werden Zahnärzte. Sohn Paul übernimmt die väterliche Praxis in Soest.

1908 Dr. Alfred Ley

Dr. Alfred Ley (1884-1936), jüngster Sohn von Paul Ley, gründet eine zahnärztliche Praxis in Neheim. 1921 wird Alfred Ley als einer der ersten Zahnärzte Deutschlands in Köln zum Dr. med. dent. promoviert. 1925 verlegt er seine Praxis nach Münster, zunächst zur Rosenstraße an der Überwasserkirche und später zum Drubbel über Buschmann. Seine Tochter Hildegard heiratete 1935 den Zahnarzt Dr. Eduard Pack.

1936 Dr. Eduard Pack

Dr. Eduard Pack (1911-1986) übernimmt nach dem Studium in Bonn und Münster die Praxis des früh verstorbenen Schwiegervaters. Der zweite Weltkrieg zerstört die Räume am Drubbel vollständig, der Wiederaufbau erfolgt 1946 am Cheruskerring.

1965 Dr. Dr. Dieter Pack

Dr. Dr. Dieter Pack (geb.1938) tritt nach Studium der Medizin und der Zahnmedizin in die väterliche Praxis ein und verlegt sie 1972 zum Coerdeplatz.

Ab 1970 unterrichtet er nahezu 25 Jahre lang auszubildende Zahnarzthelferinnen an der Hansa-Schule in Münster und gehört von 1980 bis 1990 dem Lehrkörper für die Ausbildung der Zahnmedizinischen Fachhelferinnen an. Am 20. April 1985 wird ihm vom Bundesverband der deutsche Zahnärzte die silberne Ehrennadel der deutschen Zahnärzteschaft verliehen.

1990 baut er an der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe die ‚Zahnärztliche Stelle Nordrhein-Westfalen‘ für die gesetzlich geforderte Qualitätssicherung der Röntgenaufnahmen auf und leitet sie vier Jahre lang. Aus dem Fundus seiner weltweit einzigartigen Sammlung von Andachtsbildern der Hl. Apolonia entsteht im September 2003 die Ausstellung in den Praxisräumen.

Von 1968 bis 2001 ist er Mitglied des Vorstandes der Bezirksstelle Münster, davon acht Jahre als Vorsitzender. 1993 gründet er mit vier weiteren Kollegen den Münsterischen Zahnärzteverein, zu dessen Ehrenvorsitzendem er 2014 ernannt wird. Nach dem Ausscheiden aus der Praxis beginnt er das Studium der Archäologie und Kunstgeschichte, das er im Herbst 2011 mit dem akademischen Grad Master of Arts (M.A.) abschließt.

1997-2001 Vater und Sohn

Dr. Michael Pack (geb.1968) tritt nach Studium in Münster und dreieinhalbjähriger Weiterbildung an der Universität Bochum zum Fachzahnarzt - Oralchirurgie als Partner in die väterliche Praxis ein. Die Praxis wird am 16.6.2000 als erste oralchirurgische Praxis in Deutschland für ihr Qualitätsmanagement nach der internationalen Norm ISO 9001:2000 (9001:2008) zertifiziert und erhält am 21. Dezember 2001 den Qualitätspreis des Landes NRW durch das Wirtschaftsministerium NRW.

2001-2008 Dr. Michael Pack

2001 wird der Zahnarztpraxis Dr. Pack in Münster von der Zahnärztekammer Münster der Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, Parodontologie sowie allgemeine Zahnheilkunde verliehen. Im Jahr 2002 erhält Herr Dr. Michael Pack die Weiterbildungsermächtigung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Fachzahnarztgruppe Oralchirurgie.

2013 135 Jahre

Die oralchirurgische Praxis mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie und Parodontologie ist nun in Münster seit 135 Jahren ansässig und befindet sich seit über 30 Jahren am Coerdeplatz 20 in einem Haus der Stiftung von-der-Tinnen in Münster.